Beschluss zur Offenlage – Es wird gebaut und damit basta!

Am 25.11.2019 fand erneut eine Sitzung des Stadtentwicklungs-, Planungs-und Verkehrsausschusses statt. Das wird aber im Sitzungskalender der Stadt offensichtlich nicht mehr veröffentlicht. Verständlicherweise, denn kritische Bürger sind ja lästig.

Nach zwei Stunden ‚Neugestaltung Sülztalplatz‘ und ‚Denkmalschutz-Bereichssatzung Hoffnungsthal‘ wurde die ‚Offenlage B-Plan Heidchenwiese‘ in gerade einmal 5 Minuten abgehandelt.

Der Rat der Stadt Rösrath hatte seinerzeit seine Absicht klar hervorgebracht, dass eine Weiterführung der Planstraße nach Süden gegeben sein muss, um die Erschließungsmöglichkeit weiterer Baugrundstücke im Süden des Areals zu gewährleisten.
Der neue städtebauliche Entwurf wurde also überarbeitet und vorgestellt.

Ein Vertreter der FDP bedankte sich freundlich für die Überarbeitung des Plans. Der kleine Weg vom Wendehammer in Richtung Süden wurde verbreitert, so dass jetzt die Möglichkeit gegeben ist, künftig dies als Straße in Richtung Süden des Areals auszubauen, um so das gesamte Areal doch noch zu bebauen.

Ohne jeden weiteren Wortbeitrag beschloss der Ausschuss die Offenlage bei einer Enthaltung (Hr. Bachmann).

Verfahrensrechtlich wird die Offenlage nun im Amtsblatt und der lokalen Presse veröffentlicht.

Die Offenlage für den Bebauungsplan Nr. 124 “Heidchenwiese” ist für Januar/ Februar 2020 vorgesehen.

Der 4-wöchige Zeitraum der Offenlage muss außerhalb der Schulferien liegen.